Aufbaukurs Psychotraumatologie

Leider ist das Aufdecken von schwerem emotionalem, körperlichem und sexuellem Missbrauch (inkl. rituellem Missbrauch) in den meisten Fällen sehr
schwierig. Betroffene wissen oft nicht, an wen sie sich in ihrer Not wenden können. Angst vor Repression durch Täter sowie Unglauben und Zurückweisung
durch das Umfeld treiben viele Opfer in oft jahrelanges Schweigen und tiefe Isolation. Dabei wäre es für sie besonders wichtig, auf Menschen
zu treffen, die ihnen nicht nur zuhören und Glauben schenken, sondern die sich auch mit der posttraumatischen Symptomatik auskennen und Betroffene auf dem langen Weg der Heilung begleiten und beraten können.

 

ZIEL

Aufbauend auf den Einführungskursen in die Psychotraumatologie geht es in diesen vier zusätzlichen
Kurstagen inhaltlich um die folgenden Schritte in der Begleitung und Beratung von schwertraumatisierten
Menschen, in die Kursteilnehmende eingeführt werden sollen:

  • Einführung in die Symptome nach schwerer Gewalt und Missbrauch (inkl. Dissoziation und dissoziative Identitätsstörung) und wie diese versteckten Zeichen von Gewalt von Menschen im Umfeld erkannt werden können.
  • Erarbeiten äusserer Sicherheit: die höchste Priorität in der Begleitung von Betroffenen nach der ersten Kontaktaufnahme und dem Aufbau eines Vertrauensverhältnisses hat das Verhindern weiterer Gewalt und das Herstellen einer minimalen körperlichen, emotionalen und sozialen Sicherheit.
  • Erarbeiten innerer Sicherheit: in einem zweiten Schritt geht es anschliessend darum, dass Betroffene lernen können, mit negativen Emotionen kompetent umzugehen, sich in Krisen selber zu beruhigen, und die verschiedenen posttraumatischen Folgen wie Intrusionen und Dissoziation regulieren zu können. Hierzu gibt es eine Vielzahl von Interventionen und Übungen, die hilfreich sein können.
  • Trauma-Aufarbeitung: Mit dem Aufarbeiten und der Integration traumatischer Erfahrungen können Betroffene die Vergangenheit verarbeiten und werden dadurch von quälenden posttraumatischen Symptomen entlastet.
  • Trauer und Neuorientierung: in der letzten Phase schliesslich kommen Betroffene nicht umhin, um die Möglichkeiten und Chancen zu trauern, die ihnen aufgrund der erlittenen Gewalt vorenthalten wurden. Gleichzeitig ist diese Phase aber auch eine Chance für eine Neuorientierung mit Sinnfindung für eine bessere Zukunft.

 

ZIELPUBLIKUM
Dieser Aufbaukurs ist geeignet für Menschen, die bereits Kenntnisse in der Traumatologie haben und im Beruf oder in einer
Freiwilligenarbeit mit traumatisierten Menschen in Kontakt sind und begleiten. Es handelt sich dabei aber nicht um eine Ausbildung in Traumatherapie.

 

KURSDATEN 

13. und 14. September 2019 für Teil 1 

08. und 09. November 2019 für Teil 2

 

Freitags von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstags von 09:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

 

DURCHFÜHRUNGSORT

Wissenbach 12
8932 Mettmenstetten


KOSTEN
Der Einführungskurs à 4 Tage kostet 1200.- Franken.
Bei einer Anmeldung bis spätestens 15.02.2019 erhalten Sie die Kurstage mit einem Frühbucherrabat für nur 1000.- Franken. Wir bieten auch Studenten - und Gruppenpreise.

 

Übersteigen diese Kosten Ihr Budget?

Dann melden Sie sich mit einer Begründung unter roygerber@beunlimited und wir versuchen Sie zu berücksichtigen.

 

REFERENT
Dr. med. Jan Gysi
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH
www.jangysi.ch
www.Sollievo.net
Interdisziplinäres Zentrum für Psychische Gesundheit Bern

 

ANERKENNUNG

Jeder Teilnehmer/in erhält eine Teilnahmebestätigung.

 

SONSTIGES

Das Mittagessen ist im Kursgeld inbegriffen.

Bei einer Abmeldung weniger als einen Monat vor Kursbeginn, sehen wir uns aus verschiedenen Gründen gezwungen 85% des Kursgeldes zu verrechnen. Bei Krankheit oder anderer Verhinderung sind wir nicht in der Lage, das Kursgeld zurück zu erstatten. 

 

Nach erfolgreicher Übermittlung des Anmeldeformulars erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung.

Anmeldung für Aufbaukurs Psychotraumatologie









Spamschutz
Bitte tippen Sie die folgenden Zeichen ab.


Das sagen TeilnehmerInnen:

 

„Dieser Kurs hat mein Leben total bereichert und mir geholfen in meiner Aufgabe Menschen zu begleiten. Mein Verständnis im Umgang mit Personen schwierigem, traumatisiertem Hintergrund wurde stark erweitert und hilft mir in den Gesprächen.“ M.H.

 

„Informativ, abwechslungsreich, praxisnah, motivierend und Lust machend, darin nun weiter zu laufen, Erfahrungen machen und lernen.“ B.T

 

„Es wäre sehr, sehr wünschenswert wenn mehr Pastoren, Pfarrer, Seelsorger, Sozialarbeiter, Therapeuten, Pflegeleute etc. diese Weiterbildung besuchen würden. Es gäbe sicher viel viel weniger Sekundärtraumas!!“ G.R.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Kurse:

Be Ready 1

Menschen in schwierigen Lebenssituationen mit Wort und Tat beistehen.

Be Ready 2

Soforthilfe leisten in Gespärchssettings und am Telefon.

Be Ready 3

Einführung in die Psychotraumatologie

Klick: Alle Sponsoren von Be Unlimited

Unsere
Grossspender: